Spiritualität und Akasha

Was ist spirituelle Weiterentwicklung?

Es ist ein Weg, es geht nicht darum so schnell wie möglich erleuchtet zu werden. Es geht darum dich selbst immer besser kennenzulernen. Die eigenen Schwächen und Stärken dir einzugestehen.

Talente ausleben lernen, schmerzhafte Gedankenmuster loslassen. Gefühle zulassen und Vergangenes anerkennen, loslassen und weitergehen ohne Angst. 

Die Selbstliebe ist dabei besonders wichtig, wenn du deinen Schatten begegnest. Und es ist ein Weg den du zu Beginn alleine gehst. Du triffst dabei immer wieder Weggefährten die sich in ähnlichen Schlingen verfangen haben und versuchst intuitiv zu helfen und du triffst auch jene die dir helfen dich aus deinen Verstrickungen zu befreien.

Es ist ein spannender Weg, der dich immer mehr in die Gemeinschaft führt. Eine Gemeinschaft mit Menschen, die leichter leben, bewusster, freier im Denken und Tun. 

Was ist das Ziel spiritueller Entwicklung?

Endlich im Hier und Jetzt anzukommen. Das heißt den Augenblick voll und ganz wahrnehmen und mit deinem ganzen Wesen zu bejahen.  Und es gibt nichts mehr dem du Widerstand entgegensetzen musst. Der Kampf ums Leben erlischt und es wandelt sich in einen lebendigen Fluss, der dich ganz natürlich weiterträgt.

Was ist die Akasha Chronik?

Das geistige Buch in dem alles geschrieben steht. Die Vergangenheit und die gegenwärtigen und zukünftigen Möglichkeiten. Es ist ein Netz von Informationen das alles was geschieht von Anbeginn beinhaltet. Es gibt geistige Zugänge dahin, man kann darin „lesen“ wie in einem Buch.  Jeder Mensch hat seinen eigenen Akasha Zugang. Es bedarf einer „Schulung“ des Herzens um darin zu lesen. 

Wie hat Constanze Maria zur Akasha Chronik gefunden?

Ich habe diese Schulung des Herzens im November 2018 in Heidelberg bei Gabrielle Orr zusammen mit 70 anderen Menschen am spirituellen Weg gemacht. Es war eine wundervolle Erfahrung!

Durch eine Meditation in Youtube wurde ich auf Gabrielle aufmerksam. Es ging darum alte Muster, Verstrickungen mit Menschen zu lösen, die nicht mehr in meinem Leben waren. Ich war so überrascht als ich bemerkte, um wie vieles  leichter ich mich gleich nach der Meditation fühlte. Niemals zuvor hatten bei mir Meditationen solche Wirkungen. Ich war neugierig. Ich kaufte mir das Buch Akasha – One true love von Gabrielle Orr. Ihre einfache, klare  und intensive Sprache hat mich sehr berührt. Es war als ob eine Tür geöffnet wurde zu einem Wissen, das ich, obwohl ich es gerade im Buch las, schon in mir selber immer wusste. Es war dann nurmehr eine Frage der Zeit bis ich den Kurs in Heidelberg buchte, um diese heilsame Erfahrung zu machen.

Was hat sich seither in Constanze Marias Leben verändert?

Ziemlich viel.  Mein ganzes Leben plagte ich mich damit, nicht ausreichend Selbstbewusst zu sein um in Ruhe Entscheidungen zu treffen.

Wenn ich eine Entscheidung treffen musste, tat ich es erstens nicht gerne. Zweitens war ich mir immer unsicher, ob es denn die richtige Entscheidung war. So zögerte ich viele wichtige Entscheidungen hinaus, bis über mich entschieden wurde. Oder ich entschied Hals über Kopf aus einer angstvollen oder wütenden Emotion heraus. Dies brachte mir keine guten Ergebnisse. 

Akasha hat mir Gelassenheit gebracht durch den immerwährenden Zugang zu meiner inneren Weisheit. Ich freue mich jetzt, dass ich entscheiden darf und habe immer „richtige“ Entscheidungen weil  sie aus dem  „Herzen“ heraus sind.